Koh Phangan (Thailand)

mapKoh Phangan 06.11. – 10.11.2016

Von Koh Tao ging es mit einem Katamaran weiter auf eine etwas größere Nachbars Insel Names Koh Phangan.

In Koh Phangan angekommen, wollten wir erst mal den aufdringlichen Taxi Fahrern entkommen und sind ein Stück vom Pier weg gelaufen. Zufällig haben wir dann die Tölzer Hütte entdeckt und haben uns einfach mal total typisch für Thailand, ein Cordon Bleu mit Bratkartoffeln gegönnt 🙂

Von der Tölzer Hütte sind wir  mit einem Taxi zu einem uns empfohlenen Resort gefahren. Ziemlich günstig haben wir uns dort für 4 Nächte ein Bungalow direkt am Meer angemietet. Die Anlage war wie ausgestorben und wir hatten den kompletten Strand und auch den Pool für uns alleine.

Um die Insel zu erkunden, haben wir uns 2 Roller ausgeliehen. Direkt nach den ersten 5 Minuten wurden wir von der Polizei aufgehalten und mussten mit vielen anderen Touristen auf die Wache, um dort eine Strafe zu bezahlen. Wir hatten keinen Helm auf (wie das eben so auf der Insel Gang und Gebe ist). Auch die Einheimischen hatten keinen Helm auf, durften aber ohne Strafe weiter fahren. Außerdem wollten sie den Führerschein sehen. Allerdings bezahlt man nur 1x, auch wenn du zum Beispiel keinen Helm und keinen Führerschein dabei hast. Nach dem bezahlen der Strafe haben wir einen Zettel erhalten. Mit dem Zettel (400 THB – ca 10 Euro) durften wir dann eine Woche ohne Helm fahren. Die Aktion und Strafe hätte es zwar nicht gebraucht, aber es gibt schlimmeres 😉

Die nächsten 2 Tage sind wir dann mit den Rollern die Insel abgefahren und haben tolle Wasserfälle, verlassene Strände und Natur gesehen. Beim Schnorcheln haben wir auch ein schönes Korallenriff mit vielen bunten Fischen entdeckt. Durch Zufall sind wir beim Elefanten Trekking vorbei gekommen. Ich halte zwar absolut nichts davon, dass Elefanten in Gefangenschaft leben und durch so eine Touristen Attraktion alles andere als Art Gerecht leben, ABER für mich war es ein Highlight den Elefanten mal so Nahe zu kommen. Wir durften sie streicheln und haben ein paar Fotos gemacht. An einem anderen Tag sind wir mit einem Kajak zu einer kleinen Insel gefahren, auf der Ruinen einer früheren Luxus Hotelanlage zu finden sind.

An einem Abend hatten wir uns eine Thai bzw. Aloe Vera Massage gegönnt. Dabei hatte ich darum gebeten, dass mein verletzter Fuß ausgelassen wird. Die Masseurin hat sich dann nach der offiziellen Massage Stunde meinen Fuß angesehen und abgetastet. Sie konnte mit ein paar wenigen Griffen ganz genau zeigen wo ich Schmerzen habe bzw. wo das Problem liegt. Wie der Zufall es so wollte, hatte sie eine Medizinische Ausbildung und hat früher in dem Bereich gearbeitet. Ohne dass sie Englisch konnte, hatten wir irgendwie einen Draht zueinander. Sie hat es wirklich mit ein paar Behandlungen geschafft, dass ich schmerzfrei laufen kann und die Schwellung am Fuß zurück geht (Fußmassagen, eine traditionelle Thai Herbal Ball Behandlung und verschiedene Öle und Salben). Es ist zwar noch immer nicht perfekt, aber eine deutliche Verbesserung zu vorher. Ich hätte die Frau am liebsten mitgenommen und sie hätte am liebsten meinen Fuß behalten um ihn wieder hin zu bekommen 🙂 Schade dass wir nicht länger auf Koh Phangan waren. Sonst hätte die Frau meinen Fuß bestimmt komplett Gesund gepflegt!

Hier noch ein paar Eindrücke von Koh-Phangan:

Ein Gedanke zu „Koh Phangan (Thailand)

  1. Töpfer Hütte nee schon klar Haha. Bin schon auf weitere Einträge gespannt. Weiterhin ganz viel Spass. Und danke für die tolle Idee mit dem Blog
    LG aus der kalten Schweiz
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.